Gegen das Vergessen

Luigi Toscano

Ein Jahr lang reiste der Fotograf und Filmemacher Luigi Toscano um die Welt – sein Ziel war es, im Nationalsozialismus Verfolgte und Inhaftierte jeglicher Herkunft und Nationalität aufzusuchen, um sie fotografisch und filmisch zu portraitieren. Der Anlass zu diesem Projekt ist die Befreiung des Konzentrationslagers Ausschwitz, die sich 2015 zum siebzigsten Mal jährt. Für sein Projekt besuchte Toscano über 200 Menschen in Deutschland, den USA, Israel, Russland und der Ukraine, die das dunkle Kapitel der jüngeren deutschen Geschichte erlebt haben und von ihrem Schicksal berichten – 125 von Ihnen sind in diesem Buch vereint. Neben qualitativ hochwertig aufbereitete Portraits finden sich auch Hintergrundinformationen zu den Protagonisten, begleitende Texte und persönliche Einblicke. Eindringlich dokumentiert dieses Buch, dass der Völkermord erst einige Jahrzehnte zurückliegt und die Opfer von damals vielleicht zum letzten Mal ihre Geschichte erzählen können.

Format 22 x 27 cm
Hochwertiger Festeinband mit Fadenheftung 
192 Seiten mit über 125 Fotografien in Farbe
Mit Texten in Deutsch

ISBN 978-3-89823-518-1

29.80 EUR

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht auf die Bilder