Brevier der Qualitäten


FOTOGRAFIE
 

Wenn unsere Fotografen mit ihren Panorama-Kameras ein Bild belichten, vergeht meist nur der Bruchteil einer Sekunde. Das täuscht leicht darüber hinweg, dass manchen Bildern lange Vorbereitungen vorausgegangen sind. Allein auf der Suche nach geeigneten Motiven legen unsere Fotografen nicht selten monatelange Reisen zurück, die zusammengenommen mehrfach um den Erdball reichen würden. Manchmal sind es auch einfache, aber kreative Konzepte: Als Horst Hamann in New York die Panorama-Kamera aus der gewohnten Perspektive um 90° in die Vertikale drehte, schuf er Bilder von New York, wie sie jeder Besucher dieser Stadt schon einmal empfunden, aber zuvor noch nie auf Papier gebannt gesehen hatte. Sie sehen also, schon lange vor dem Druck auf den Auslöser beginnt die Vorbereitung, die die Qualität der in der EDITION PANORAMA erscheinenden Fotografien ausmacht.

REPRODUKTION 

Vielleicht haben Sie schon einmal Fotos eingescannt und mit einer entsprechenden Software bearbeitet und dabei festgestellt, wie schwierig die Anpassung von Farben und Kontrasten ist. Noch wesentlich komplexer sind die Verfahren, die zur Vorbereitung und Herstellung von Druckvorlagen führen. In diesem Zusammenhang wird klar, warum mancher sagt, dass Qualität von Qual kommt, denn nur das unermüdliche Ausprobieren, Verwerfen und Verbessern führt hin zur Perfektion. Gegen Ende dieses Prozesses prüft jeder Fotograf die Ergebnisse und hat alle Möglichkeiten, Farben nach seinem Empfinden zu verändern und Kontraste seinen Wünschen anzupassen. Und solange der Fotograf nicht zufrieden ist, gehen weder Kalender noch Bücher an die Druckerei. 


DESIGN 

"Design ist schön, macht aber viel Arbeit" hat einer unserer Gestalter als Motto auf seine Bleistifte geprägt. Denn das Entwerfen eines Kalenders oder Buches ist mit der Einführung des Computers nicht einfacher geworden. Noch immer sind viel Feingefühl und Erfahrung im Umgang mit Bildern, Schriften und Farben notwendig, um in der Buch- oder Kalendergestaltung zu einem Ergebnis zu kommen, das die Intention des Fotografen unterstreicht und bestenfalls zur Vollendung führt. So trifft allein die Wahl einer Schrift schon die Entscheidung über die Grundstimmung eines Entwurfs. Hinzu kommen gestalterische Elemente, die erst auf den zweiten Blick gesehen werden und subtiles Einfühlungsvermögen erkennen lassen. Bei der Gestaltung der Bände der EDITION PANORAMA BIBLIOTHEK zum Beispiel hat sich der Buchgestalter Carsten Wolff Besonderes ausgedacht: So gibt es neben den zahllosen Details, die der Betrachter erst nach und nach in den Fotografien entdecken wird, auch hier das "Design für den zweiten Blick", zum Beispiel die dezente Blindprägung auf dem hinteren Leinendeckel, die man beim ersten Betrachten noch häufig übersieht. Sie sehen also, dass wir über jedes Detail unserer Bücher und Kalender intensiv nachgedacht haben, damit wir zu einem Ergebnis kommen, das für viele Jahre trägt und Ihnen auch beim wiederholten Betrachten nicht nur Freude, sondern von Zeit zu Zeit auch eine neue Entdeckung bereit hält.

DRUCK UND BINDUNG

Die erste heikle Klippe ist mit der gelungenen Reproduktion der Fotografien umschifft. Die Scans werden in einen sehr feinen Raster übersetzt, der die einzelnen Punkte mit bloßem Auge nicht erkennen lässt. Aber wenn Sie beispielsweise die Abbildungen des "Paris Vertical"-Bandes unter die Lupe nehmen, werden Sie sehen, dass sich das Druckbild vom üblichen Druck unterscheidet. Denn für diesen Band haben wir den nicht alltäglichen "Frequenzmodulierten Raster" verwandt. Das bedeutet im Ergebnis, dass Motive noch detailreicher und feiner dargestellt werden können und das gedruckte Bild dem Original noch ein Stückchen näher rückt. Ist die so genannte Vorstufe abgeschlossen, geht es weiter mit dem Druck der Motive, bei dem die Fotografen anwesend sind, um das Ergebnis zu überprüfen. Denn schließlich wird der Fotograf nur ein perfektes Ergebnis durch seine handschriftliche Signatur authentifizieren und damit seine absolute Zufriedenheit mit dem Objekt zum Ausdruck bringen. Auch bei der Bindung der fertig gedruckten Bogen überlassen wir nichts dem Zufall. In den außergewöhnlich großen Formaten, in denen die Objekte der EDITION PANORAMA entstehen, wird vieles von Hand gemacht. Die Blätter der Kalender werden einzeln sortiert, damit sie nicht knicken, und dann spiralgebunden. Unsere Bücher werden traditionell fadengeheftet und oft in Handarbeit gebunden, da die Präzision der erfahrenen Hand des Buchbinders größer ist als die der modernsten Maschinen.