Mannheim unter der Diktatur 1933-1939

Stadtarchiv Mannheim (Hg.)

Die Jahre der nationalsozialistischen Diktatur bedeuteten für Mannheim einen tiefen Einschnitt in der bis dahin von freiheitlichem Geist und Liberalität geprägten Stadtgeschichte: Auch die badische Hochburg der bürgerlichen Demokraten und der Arbeiterbewegung worden Opfer des NS-Regimes.

In dem Bildband „Mannheim unter der Diktatur” legt das Stadtarchiv erstmals eine breite Auswahl von Fotos zu verschiedensten Aspekten der Zeit 1933–1939 vor. Sichtbar wird dabei die Prägung des Stadtbilds und des öffentlichen Lebens durch die nationalsozialistische Propaganda. Für Resistenz und Widerstand konnten dagegen nur exemplarische Bilder gefunden werden, und auch der nationalsozialistische Terror bleibt in Bildquellen, –sieht man von seltenen Fotos von Maßnahmen der Judenvernichtung ab, –weitgehend unsichtbar.

Format 21,5 x 30 cm
Festeinband
256 Seiten mit 300 Abbildungen
Mit Texten in Deutsch

ISBN 978-3-923003-54-9

35.00 EUR