Football Styler

Thomas Lötz

Um was was geht es eigentlich im Fußball? Gute Frage. Die einen werden sagen: Taktik. Die anderen werden sagen: Kampf. Wieder andere werden sagen: Die Viererkette ist Mittel zum Zweck, um Pressing spielen zu können – oder so ähnlich. Thomas Lötz ist der Meinung, dass Fußball immer auch eine Frage des Stils ist. In Football Styler lädt er den Leser und Betrachter auf eine Zeitreise durch die Ära der großen Ästheten des Fußballs ein. Jene Typen, die dem Fußball abseits des Rasengevierts eine zweite Dimension hinzufügten: Wichtig war forthin nicht mehr nur „aufm Platz“, sondern mindestens genauso wichtig war, wie der Anzug saß, welche Automarke man fuhr und in welchem Club man nach dem Heimsieg ausging. Begonnen hat diese Ära zweifelsohne mit dem Nordiren George Best, heute heißen die globalen Stilikonen David Beckham oder Cristiano Ronaldo – und in den Jahren dazwischen ist jede Menge Platz für schicke Sportwagen, fesche Girls und harte Drinks. Und wenn manchmal auf den von Reinaldo Coddou H. ausgesuchten Motiven auch ein schlimmer Pelzmantel oder ein aus der Zeit fallender Haarschnitt herausgekommen ist – geschenkt und gerne auch für dieses Buch genommen. Stil ist am Ende ja immer auch eine Frage des Geschmacks.


Thomas Lötz und Reinaldo Coddou H. haben Best und anderen Popstars der Fußballgeschichte nun ein Denkmal gesetzt
Spiegel Online

Das bonbonfarbene Layout lässt keinen Zweifel, dass es hier nicht um Empirie geht, sondern um blanken Hedonismus und schwelgerische Lebensfreude
11 Freunde

Der kleinformatige Fotoband ist ein Juwel für Freunde des Unkonventionellen
Hessische Niedersächsische Allgemeine

Eine spaßige Zeitreise
Münchner Merkur

Beim Durchblättern lacht man, staunt man, bekommt man nostalgische Anwandlungen
Sonntag Aktuell


Format 14 x 20 cm
Festeinband mit Fadenheftung 
288 Seiten mit über 120 Fotografien in Farbe und Schwarzweiß
Mit ausführlichen Texten 

19.80 EUR