The Homes of Football

Stuart Clarke

Was verdammt noch mal ist mit dem Fußball in den letzten 25 Jahren geschehen? Wie war das eigentlich, ehe die Stadien zu Bühnen einer gigantischen globalen Unterhaltungsindustrie mit Dachmarken wie Champions League wurden? Wie war diese Zeit davor? Erinnert sich noch jemand? Der englische Fotograf Stuart Clarke führt uns mit seinem exklusiv bei den Spielmachern erscheinenden Bildband zurück ins England der frühen 90er Jahre, in die Zeit der Stehplätze, der Lad-Kultur und Ballonseiden-Trainingsanzüge. In eine Zeit, in der die Profis des FC Arsenal sich von Sonntagmittag bis Sonntagnacht zehn Stunden in einem Pub mit Bier volllaufen ließen. Die Fotos von Stuart Clarke zeigen die zeitlosen Eigenheiten des Brit-Fußballs: schmale, tiefe Eingangstüren in dünn gestrichenen Backstein- Stadionwänden in St. Mirren, ein Blechcontainer in Clydebank, der Tee verkauft. Und dazwischen ein Foto von Barnsleys kleinem Außenstürmer Martin Bullock, ohne Schuhe, in roten Socken, in inniger Umarmung mit einem dicken Fan – Fußballer und Fan vereint in der altenglischen Union von Profi und Zuschauer. „Auf Stuart Clarkes Fotos“ schreibt Autor Ronald Reng („Der Traumhüter“) in seinem in das Buch einführenden Essay, „bleibt der Traum lebendig, das einzigartige Milieu des englischen Fußballs lebe zeitlos fort. Wir sehen die Bilder und fühlen: Das ist England. The home of football. Damals, heute, immer.“


Clarkes Bilder geben den wahren Fans die Möglichkeit einer Flucht in eine Zeit, in der Fußball noch Fußball war
.

Thomas Badtke, n-tv.de

Fotos, die man spürt.
kicker

Nicht Stars stehen im Mittelpunkt, sondern Fans, ihr Umfeld und ihre Stadien. Ein opulentes Werk. Ein „must have“.
Bayern-Magazin

Ganz starkes Buch, ein Muss für alle Old-School-Hasen!
Frank Willmann, Weltexpress International

(...) ein Zeitdokument, das die Entwicklung vom traditionellen und emotionsgeladenen Fußball hin zum wirtschaftlich konstruierten Produkt bestens widerspiegelt.
RP-Online

Bittersüße Nostalgie
Darmstädter Echo

Die 90er-Jahre mit all ihren kuriosen Frisuren, Trikots und sonstigen Merkmalen springen dem Leser förmlich entgegen.
Neue Osnabrücker Zeitung

Die englischen Stadien vor der Hochglanzzeit des Fußball strahlen jene Authentizität aus, die manche Klubs heutzutage krampfhaft und künstlich wieder herzustellen versuchen. Stuart Roy Clarke hat sie mit seinen stimmungsvollen und großartigen Fotos dankenswerterweise dauerhaft konserviert.
Westfälischer Anzeiger

Format 25 x 33 cm
Festeinband mit Fadenheftung 
240 Seiten mit über 150 ganzseitigen Fotografien in Farbe und Schwarz-Weiß
Mit Texten von Ronald Reng und Philipp Köster

39.80 EUR